Notebook kaufen

Vor 15 Jahren musste es eher ein PC sein. Ein PC war leistungsstärker und man konnte mehr Dateien drauf speichern. Dies war vor allem für Leute geeignet, die viel im Internet unterwegs waren und sich diverse Dinge runtergeladen haben wie Musik oder gar Filme.

Ein Notebook

zu nehmen war nur für die Leute interessant, die sparen wollten sowieso nicht viel machen wollten im Internet. Oder die gar nur spielen wollten.

Heute sind die Notebooks

leistungsfähiger. Man kann mehr Daten oder Dateien auf ihnen speichern. Und sie sind auch schneller. Zwar haben sie zum Teil noch nicht die Leistung, wie sie bei einem PC zu finden ist. Aber vielen Reicht es, was die Geräte leisten.

Man hat auch hier kosten gespart. Denn man muss gewisse Dinge nicht extra kaufen, weil sie im Laptop schon enthalten sind. Kamera ist bei einem Laptop, Notebook

oder gar Netbook schon mit drin. Wie auch Mikro. Früher musste man diese Dinge dazu kaufen. Oder einen Monitor. Bei einem Laptop oder Notebook ebenfalls schon dabei.

Dazu ist man mit diesen Geräten örtlich flexibler. Man kann sich an den Schreibtisch setzen, oder an den Wohnzimmertisch, Küchentisch, auf den Balkon. Gerade wo man heute meist W-Lan hat ist das kein Problem. Mit einem PC geht das schwieriger. Der ist eher an einen Ort gebunden und muss somit dort bleiben.




Wenn man sich ein neues Gerät kaufen muss, sollte man dies auch in Betracht ziehen. Es ist in der Anschaffung also meist günstiger. Besonders wenn man ohnehin nicht viel Speicherplatz braucht. Wenn man doch mal mehr Speicherplatz braucht, dafür kann man sich eine externe Festplatte zulegen. Die empfehle ich sowieso um die eigenen Dateien als Sicherungskopie dort abzuspeichern.

Einen Überblick über die aktuellen Notebooks

findet man hier. Man sollte genau überlegen, was man machen will und was man entsprechend braucht. Sonst kauft man sich vielleicht ein Gerät mit einer Leistung, die man gar nicht braucht. Oder man stellt hinterher fest, man hat nicht genug Speicherplatz und das Gerät ist zu langsam. Dann muss man wieder Geld ausgeben, was man sich hätte sparen können.

Notebooks

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen