Donnerstag, 3. August 2017

Wladimir Klitschko verkündet das Ende

Wladimir Klitschko war gemeinsam mit seinem Bruder Vitali der Maßstab im Boxsport. Doch wir werden alle älter. Auch Boxer. So hat nun auch Wladimir Klitschko das Ende seiner Karriere im Boxsport verkündet.




Es war schon abzusehen. Nach seiner Niederlage gegen den Briten Anthony Joshua sagte er zwar, er wird sich noch überlegen was er macht. Doch sein offizieller Rücktritt sollte nun keine große Überraschung mehr sein.

Er hat in seiner Laufbahn als Amateur wie auch als Profi alles erreich. Er blickt zufrieden zurück auf eine großartige Karriere und kann nun weitere Möglichkeiten gesund angehen.




Sein letzter Kampf fand in London statt. Gegen den besagten Anthony Joshua. Er bestritt als Profi 69 Kämpfe. Davon gewann er 64 Kämpfe, 54 Siege erlange er durch einen KO.

Die Niederlage gegen Anthony Joshua ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass dieser 14 Jahre jünger ist. Dennoch gilt dieser Kampf als einer der besten der letzten Jahren.

Sein Bruder Witali trat bereits 2012 zurück und beendete seine Karriere. Die Dominanz der Brüder war auch bemerkenswert. Beide beeindruckten mit ihrer Fitness und der körperbedingten Reichweite. Damit waren sie keine leichten Gegner für die Gegner.

Beide Brüder gelten als einige der größten Boxer aller Zeiten. Nun kann die Karriere nach der Karriere beginnen. Aber meiner Meinung nach wird er erst mal seine Zeit als "Rentner" genießen. Und ich finde, diese Zeit hat er sich verdient. Er hat großes geleistet. Gemeinsam mit seinem Bruder Witali.

Es ist nur schade, dass die Karriere mit einer Niederlage endete. Aber daran sieht man auch, jeden erwischt mal das Alter. Auch großartige Boxer.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen