Samstag, 15. Juli 2017

Dem Hund das Bellen abgewoehnen

Wenn der Hund alleine zu Hause ist, kann es schon recht nervig sein,, wenn es klingelt und der Hund bellt. Es ist sicher keine böse Absicht von ihm. Aber es ist nun mal leider normal, dass der Hund bellt wenn es klingelt. Aber das muss nicht sein. Man kann es ihm abgewöhnen.

Auch kann es sein, dass der Hund bellt wenn andere Leute nur in der Nähe sind. Im Auto. Oder bei was für Gelegenheiten auch immer.



Das Bellen eines Hundes kann manchmal nervig sein, wenn es grade nicht passt. Wie oft hört man, wie Halter mit ihren Hunden schimpfen, weil diese bellen.

Aber dabei kann man ihnen das Bellen einfach abgewöhnen. Heike Titarenko hat hier eine Schritt für Schritt Anleitung erstellt, die dem Hund das Bellen in kurzer Zeit abgewöhnt.




Mit dieser wird man die Ursachen erkennen und richtig darauf reagieren. Man sieht hier die entsprechenden, einfachen Übungen und erfährt auch, welche Fehler viele Hundehalter machen, in dieser Situation.

Mit diesen Fehlern wird das Bellen eher noch gefördert, ohne ihr Wissen. Hier lernen die Hundehalter aber, wie sie das abstellen und dafür keine Hilfsmittel brauchen.

Die Ursachen müssen erkannt und abgestellt werden. Dafür gibt es einfache Übungen. Aber auch Fehler, die viele Halter machen. Diese fördern eher das Bellen und verschlimmern es. Gewisse Dinge sollten sie also auf keinen Fall tun.

Wenn man die Fehler im Verhalten des Hundes korrigiert, tut man auch etwas Gutes für sich und das Umfeld. Und der Hund ist auch entspannter.

Hier geht es zum Ratgeber

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen