Sonntag, 30. April 2017

Boxkampf Klitschko gegen Joshua

Am 29.04. standen sich  Wladimir Klitschko und Anthony Joshua im Ring gegenüber. Es war ein sehr fesselnder Kampf. Von Langeweile keine Spur.

Am Anfang wirkte Anthony Joshua nicht wirklich konzentriert. Er machte den Eindruck als sei die Show für ihn wichtiger als der Kampf selber.

Doch während des Kampfes ging Wladimir Klitschko sogar zu Boden. Er war so schwer getroffen, dass er Probleme hatte sich wieder aufzurappeln. Aber 2 mal schaffte er es, aufzustehen und weiter  zu machen.

Er schickte auch Anthony Joshua zu Boden. Dieser war dann auch sehr angeschlagen Man sah, es ist ihm schwer gefallen weiter zu machen. Doch er machte weiter. Er wollte nicht seine gute Serie abreißen lassen. Denn die bestand bisher nur aus Siegen durch K.O.




Und nun kam auch der nächste dazu. In der 11. Runde von 12 siegte er gegen Wladimir Klitschko durch K.O. Dieser wurde wieder getroffen und konnte sich so schnell nicht davon erholen, so dass der Ringrichter den Kampf abbrach und Joshua zum Sieger erklärte.

Nach dem Kampf zeigten beide Respekt vor der Leistung des Gegners. Es war das erste mal in den Profikämpfen, dass Joshua zu Boden ging. Für Klitschko war es im 69. Kampf die 5. Niederlage.

Ob es einen Rückkampf geben wird, ist noch offen. Joshua bot es zwar an, nach dem Kampf. Aber Klitschko wird erst mal überlegen, was er macht. Denn er ist ja mit 41 Jahren schon im fortgeschrittenen Alter für einen Boxer.

Wenn es einen Rückkampf gibt, können wir gespannt sein, wie er ausgeht. Sollte Wladimir Klitschko zurück treten, hat er sich nicht nur mit seinen bisherigen Kämpfen Respekt verdient sondern auch mit diesem Kampf. Es war ein spannender Kampf, wie lange nicht mehr. Dieser Kampf wird sicher in die Geschichte eingehen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen